Lutz Mathesdorf

Der Mensch

Ich bin geboren in Neumünster, verheiratet, habe zwei Kinder und lebe ich Heute im Ort "Weitewelt" beim Plöner See.

 

Wer mehr wissen will, findet das auf Wikipedia.

oder im Katalog der deutschen Nationalbibliothek.

 

Mittlerweile zeichne ich nur noch, wenn ich Lust dazu verspüre, oder mich jemand mit sehr viel Geld besticht. Viel lieber schreibe ich jetzt Kinderbücher und hin und wieder unsinnige Comics wie Rodriguez und Dip.

 

Seit 2014 arbeite ich wieder als Sozialpädagoge und leite jetzt die Produktionsschule Ostholstein/Plön in Malente.

Eine Schule, in der ALLE zeichnen können!

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Beginn

Meine ersten Zeichnungen habe ich gemacht, als ich noch nicht in der Grundschule war. Damals sind meine Eltern Samstags zum Kegeln gefahren und ich durfte alleine "auf Bleiben" und fernsehen. Dazu gab es Brause, "Treets" und Stifte und Papier. Ich malte also, während im Fernsehen "Edgar Wallace" lief oder "Welt am Draht", "Erik Ode" oder "Das blaue Palais".

 

Die Berufung

Ich wollte daraus keinen Beruf machen. Die Schule meinte, ich kann nicht zeichnen - obwohl ich der Einzige in der ersten Klasse war, der versucht hatte, beim Weihnachtsbaum jeden einzelnen Ast zu malen. In Ermangelung von ausreichend Zeit, sah das Ergebnis "spärlich" aus. Die "Einsen" bekamen dann die "Dreieckstannenbäume". Im Alter von 9 Jahren brach mir ein Mädchen mittels Judo den Arm. Ich lag über einen Monat im Krankenhaus. Besuchtszeit damals: Mittwochs und Sonntags für 2 Stunden. Ich war allein, todunglücklich, bekam eine Psychoklatsche und wurde schlecht in der Schule. Aber, ich lernte "Tim und Struppi" kennen. Und in meiner Einsamkeit waren sie mein großer Trost.

 

Der Beruf

Die Schule fand mich toll. Drei mal haben sie mich übereden können, noch ein weiteres Jahr zu absolvieren. Dann mussten sie mich schweren Herzens mit dem Abi ziehen lassen. Die Design-Fachhochschulen fanden mich nicht toll. Sie meinten, ich kann nicht zeichnen. So studierte ich Sozialpädagogik und machte Bücher, Werbung, Trickfilme und Comics. Für Verlage wie Carlsen-Verlag, Rowohlt-Verlag. Achterbahn-Verlag, Piper Verlag und viele mehr. Für Unternehmen wie Georgsmarienhütte, Volksbank, Bayern München, FC St.Pauli und viele mehr. Für Zeitschriften wie TV-Today, Frau von Heute, Sportbild und viele mehr. Für Fernsehsender und Video-Produktionen.